Verbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie ist Euer Verbrauch so, ich komme nicht unter 10l , wenn ich nur 100 km fahre liegt er bei 9,5l im Schnitt

      ""
    • Zwischen 6,8 (schafft nur meine Frau) bis 11,5 (Autobahn mit Bleifuß) ist alles drinne....

      Die Regel ist bei etwa 8 Liter Durchschnitt.

      Santa Fe DM 08/16 5-Sitzer blue 2.2 CRDi Allrad Premium 6-Stufen-Automatik in Ocean View mit allen Paketen, die es gab. Zusätzlich eine Leistungssteigerung durch Steinbauer.

    • Mein Durchschnitt liegt gerade bei 9,3l/100km (siehe links unterm Profilbild). Man muss aber auch dazu sagen, dass ich zu 90% Autobahn fahre und wo es geht, stehen dann auch 150km/h oder mehr auf dem Tacho.
      Über Land nimmt sich der Dicke irgendwas bei 6-7l/100km wenn man etwas weiter nach vorn schaut, als nur seinem Vordermann in den Kofferraum.

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Ich bin auch zwischen 8-9

      Den geringsten Verbrauch auf der AB hat der SF bei ziemlich genau 140 km/h übrigens.

      Aber Urlaubsreise bei mir eher auch 150-160 km/h

      Landstrasse mit 80 km/h steht am Ende locker ne "6" vorne

      Aber auch nur reiner Stadt-Kurzbetrieb bleibt er unter 11 Liter - was ich gar nicht übel finde

      SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer

    • Trotz allem, bemerkenswert. Die Reifen sind ja auch erheblich breiter. Das mit den Felgengewichten( bzw Rädergewichten) war mir vorher nie so bewusst.

      Was den Verbrauch angeht, ich habe mit Serienfelgen im Schnitt 9,3 Liter, da ist aber viel Ultrakurzstrecke dabei. Für Fahrzeuggröße und Gewicht ist das absolut okay.

    • Stichwort rotierende Masse.

      Merkst du auch am MTB.

      Ein Satz leichtere Räder mit vielleicht 500 Gramm weniger bringt dir ein deutlich leichteres Fahrgefühl als 5 kg weniger Gepäck im Rucksack

      Im Winter fahre ich auch wieder Serie, da wird mir dieser Unterschied auf den ersten km wieder auffallen

      SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer

    • Naja, ich habe 18 Zöller drauf, da werden die 20 Zöller auf jeden Fall ein wenig schwerer. Und der Verbrauch dürfte etwas hoch gegen. Hätte ich aber deine Beiträge nicht gelesen dann hätte ich bei der Felgenauswahl einen riesigen Fehler gemacht, die Felgen die ich in der Auswahl hatte wogen 19 kg, dazu noch der Reifen von ca, 12 kg, Gesamt wären das dann 31 kg geworden. Und ich hätte mich wohl über einen Mehrverbrauch von 2 Litern gewundert. So läufts dann vermutlich auf einen halben Liter raus. Nächstes Jahr werde ich es wissen...

    • Es müssen schon richtig signifikante Unterschiede sein (so wie deine erste Auswahl oben) damit es sich schmerzhaft auf den Verbrauch auswirkt. Und auf die Performance erst!

      Ein Unterschied im Bereich 1-2 kg wird nichts großartig am Verbrauch verändern, da würde ich mir keine Sorgen machen

      Extremer ist - wie gesagt - das Fahrgefühl. Aber daran gewöhnst Du Dich nach 50 km und dem ersten Tag auch schon wieder.

      Der niedrigere Reifenquerschnitt verringert aber auch die Karosseriebewegungen in Kurvenfahrten.

      Optisch ohnehin ein Riesengewinn.

      Von allen Modifikationen ist und bleibt der Räderwechsel meine beste Entscheidung. Ich habe aber auch sehr lange recherchiert, bis ich entschieden hatte...wie mit allem eigentlich.

      Es ist halt ein schmaler Grad zwischen geschmack- und sinnvollen Individualisierungen und völlig daneben. Ich wollte es individuell, aber nicht plump/ billig aussehend

      Jedenfalls Fazit zum Thema; Unterschied Rädergewicht im 1-2 kg Bereich halte ich für zu vernachlässigen

      SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von willi ()

    • Mit gewissen Auswirkungen rechne ich schon. Fest steht das ich „deine“ Felge nehme, wegen Optik und Gewicht. Allerdings bin ich bei Einpresstiefe und Reifen noch nicht schlüssig. Zu4 Auswahl habe ich 245/45 oder 255/45. Theoretisch noch 235, Aber die sind teurer als die 235 er. Vom Verbrauch dürften die 245 die vernünftige Mitte sein. Obwohl der Unterschied eher marginal sein dürfte.

    • 245 muss ich auch eintragen, die 235 sind Eintragungsfrei. Allerdings sieht man bei den 245 und 235 dass der Durchmesser kleiner ist. Sieht halt nicht so schön aus. Ist jetzt eine Frage Optik vs. Verbrauch / Kosten insgesamt. Mal schauen, ist erst Anfang nächsten Jahres ernsthaft auf der Tagesordnung