Motokühlmitteltemperatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motokühlmitteltemperatur

      Hallo,

      ich bin seit wenigen Tagen Besitzer eines Santa Fe TM und habe eine Frage zur Öltemperaturanzeige Motorkühlmitteltemperaturanzeige im Kombiinstrument. Die Anzeige ist bei mir, wenn der Motor warm ist, kurz vor 90° C. Ich würde auf 89° C tippen. Ist das normal oder muss ich mir da sorgen machen? Also der Wert bleibt auch bei längerer Fahrt (>2h) konstant.


      Ich bin davor über 10 Jahre einen A4 gefahren und dessen Öltemperatur Motorkühlmitteltemperatur war praktisch immer auf 90°C. Zugegeben der Audi hatte nicht eine so genaue Skala, wenn man darauf überhaupt irgendwas geben kann.

      Tut mir leid für die vielleicht etwas blöde Frage aber ich finde das merkwürdig, weil ich den Wert also so willkürlich erachte (er ist nicht rund und nicht die Mitte der Anzeige).

      Danke schonmal im Voraus!


      Viele Grüße

      PKR

      Edit: Korrektur nach MaicLs Hinweis.
      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pkr () aus folgendem Grund: Korrektur nach MaicLs Hinweis.

    • Ist wohl so wie du schreibst, beim DM steht die Anzeige ebenfalls nicht mittig auf 90 Grad sondern etwas davor. Ob das 89 Grad sein weiss ich nicht, die Anzeige ist keine Skala sondern eher so Blöcke......also da kann ein Block auch 5 Grad sein oder was auch immer. Sieht zwar optisch unsymmetrich aus, hätte man sicher schöner gestalten können, klar. Ist aber von Anfang an schon so.......

      Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

    • Bei keinem Hyundai, den ich kenne und/oder gefahren habe, stieg die Kühlmitteltemperatur auf exakt 90°C. Ebenfalls verbleibt die Nadel in nahezu allen Fällen auf ihrer endgültigen Position, statt die genaue Temperatur anzuzeigen. Sonst müsste im Stau die Temperatur schnell mal auf 95°C ansteigen und sobald man wieder in Fahrt kommt auf etwas über 80°C fallen. Das tut sie aber nicht, damit der Fahrer nicht "irritiert" wird.

      Letztlich ist die Nadel nur ein grobes Schätzeisen.

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Bei meinem DM habe ich es nur einmal erlebt, daß die Temperaturanzeige (Balkenanzeige) um
      einen Balken gestiegen ist. Dabei musste ich im Gespannbetrieb (1800kg WoWa) über ca 10km
      einem langsamen LKW eine Paßstraße hinauf folgen. Steigung etwa zwischen 8 -14%.

      Höher als einen Balken stieg die Temperatur nie und als ich wieder freie Fahrt hatte, war die
      Temperatur innerhalb weniger 100m wieder auf Normalniveau.

      Das hat mir dann schon gezeigt, daß der Santa von seiner Kühlung her sehr belastbar ist. :thumbup:

      MAXL

      Santa Fe DM Premium 2,2 CRDi Bj. 2015, 5 Sitzer Technik Paket AT AHK "Volle Hütte" außer Panoramadach

    • Ja natürlich, das ist schon so wie du sagst. Man muß aber auch davon ausgehen können, daß die
      Kühlleistung entsprechend dem Fahrzeuggewicht und dessen Einsatzbereich ausgelegt ist. Im
      Gelände (zumindest im Leichten) muß er ja auch richtig ran und bekommt auch nicht den Fahrtwind
      zur Kühlung wie im Straßeneinsatz.

      Bei den Pseudo SUV's wie VW T-Cross und ähnlichen verstehe ich das ja noch, da bei denen ja
      die Serien Motörchen/Kühlung drinnen sind. Da "hoffe" ich doch, daß bei einem 2 t Allradfahrzeug
      die Kühlleistung dementsprechend ausgelegt ist.

      Jetzt würden mich die Temperaturen die du mit dem OBD ausgelesen hast schon mal interessieren :saint:

      MAXL

      Santa Fe DM Premium 2,2 CRDi Bj. 2015, 5 Sitzer Technik Paket AT AHK "Volle Hütte" außer Panoramadach