Tempolimit Ja oder Nein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tempolimit Ja oder Nein?

      Liebe Santa Fahrer

      Das Thema ist ja grad wieder mal aktuell , deshalb meine Frage: Was denkt ihr so darüber?

      Meine Meinung ist, dass ein Limit durchaus Sinn macht. Am Wochenende war ich auf der A5 unterwegs, zwischendurch mit bis zu 190kmh. Plötzlich schert ein Wagen vor mir aus auf die Überholspur. Mit Lichthupe konnte ich Schlimmeres verhindern. Schlingernd gelangte der nicht blinkende Kollege zurück auf die rechte Spur.
      Ich fahre nicht oft so schnell, diesmal hauptsächlich und bei sehr guten Bedingungen (gute Sicht, wenig Verkehr, trockene Fahrbahn) um den Santa Fe TM mal zu testen. Meine Erfahrung zeigt, dass eine moderate Durchschnittsgeschwindigkeit entspannt, sicherer ist und den Verbrauch drastisch senkt. Bei über 160kmh lag der Verbrauch bei über 10.5 L, bei 130kmh bei ca. 8 L.
      Das grösste Risiko sehe ich in der entstehenden Differenz von sehr schnellen und eher langsamen Fahrzeugen sowie dichtes Auffahren und Fehleinschätzungen der Situation beim Spurwechsel.

      Es geht mir hier eigentlich nicht um Umweltpolitik. Vielmehr interessiert mich eure persönliche Meinung mit Begründung :thumbsup:

      ""
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 11000
    • Tempo 130. Fix.
      1. Grund: in allen Ländern mit diesen festen Werten kommt es definitiv zu weniger Staubildung, da annährernd alle die gleiche Geschwindigkeit fahren.
      2. nie fahre ich so entspannt und zuügig wie in England, wenn alle 120 fahren. Und komischerweise kommt einem das auch nicht langsam vor, da alle diese Geschwindigkeit fahren.
      3. Umwelt
      4. eigene Nerven
      5. weniger Unfälle
      6. sorry für das Stammtischniveau: "keine 19-jährigen mit Autos über 300-PS, die hier ihre noch nicht vorhandene Vernunft zeigen und Andere gefährden"
      7....
      8....
      9.....

      Ich weiß, dass jetzt sehr kontroverst hier eine Diskussion losgehen wird :)
      Aber das Obige ist meine Meinung, vielleicht bin ich aber auch zu alt für Schneller :):):)

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

    • Mein einziger Post zu dem Thema:

      NEIN!
      weil die die meisten Toten auf der Autobahn durch LKW-Unfälle verursacht werden, da man hier zu wenig konrolliert und die Beschränkungen eh nicht ausreichend Kontrollieren kann oder will. Eine Verkehrsangepasste Geschwindigkeitsregelung sollte da eher den gewünschten Erfolg bringen.
      Meint der
      SantaClaus

      der solche Diskussionen grundsätzlich nicht in Foren führt, weil viel zu emotional behaftet.

      SantaFe DM 2,2 CRDI 4WD Premium BJ 2016, Sicherheits-Paket, Park-Paket, Sitz-Komfort-Paket, AHK, Red Merlot Mineraleffekt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SantaClaus ()

    • Da hast Du grundsätzlich Recht Norbert und teile Deine Einstellung voll und ganz.
      Ich wollte mich ja nie an politischen Diskussionen beteiliegen und habe wie Du argumentiert.....

      Aber ich muß immer wieder feststellen, wie besonders dieses Forum hier ist und der Umgang. Hier habe ich tatsächlich miittlerweile den Eindruck, dass die user viel besonnener solche Themen posten und diskutieren können.....Da habe ich schon viele andere Foren als Negativbeispiele gelesen.....
      Das ist das Schöne hier....

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

    • Genau! Und Emotionen sind oft auch spannend. Mehr als 5-10 Antworten wirds hier wohl eh nicht geben. Ist so gemütlich :D

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 11000
    • Im Grunde bin ich eigentlich auch gegen ein Tempolimit auf Autobahnen, da ich auf längeren Strecken,
      natürlich nur wo es die Verkehrssituation erlaubt, auch gerne mal ein Reisetempo von 160 - 180 fahre.
      Wenn's denn doch käme... mein Gott..man würde sich auch dran gewöhnen.

      Die angebrachten Argumente für ein Tempolimit sind teilweise schon sinnvoll und lassen sich so pauschal
      auch nicht wegdisskutieren, aber ich glaube dass sich das eine Regierung bei uns momentan wegen der Wähler
      einfach nicht traut, ganz abgesehen durch den Wegfall eines beträchtlichen Teils der Mineralölsteuer.

      MAXL

      Santa Fe DM Premium 2,2 CRDi Bj. 2015, 5 Sitzer Technik Paket AT AHK "Volle Hütte" außer Panoramadach

    • wenn Du es rational begründen möchtest bzw. Argumenten gegenüber aufgeschlossen bist kann man eigentlich nur für ein Tempolimit sein..... ich bin/war auch immer gegen ein Limit, aber man muss einfach feststellen es gibt wenig Argumente für freie Fahrt........ Das einzige Argument was ich gelten lassen würde, nachts kann man durchaus längere Strecken schnell fahren (tagsüber kenne ich keine Autobahn wo man wirklich Zeit gut machen würde). Daher wäre mein Vorschlag, 21-5Uhr freie Fahrt, 5-21 Uhr ein generelles Limit von 140 o.ä.

      Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

    • @'piesie
      Der Vorschlag wäre natürlich optimal... aber meiner Meinung kaum durchsetzbar. Punkt 9 Uhr fängt dann
      jeder das rasen an, wenn viele nicht damit rechnen. Ein bisschen schwanger gibt's auch nicht. Entweder
      ein generelles Tempolimit oder man lässt es wie es ist, was ja auch nicht sooo schlecht ist/war... :thumbup:

      MAXL

      Santa Fe DM Premium 2,2 CRDi Bj. 2015, 5 Sitzer Technik Paket AT AHK "Volle Hütte" außer Panoramadach

    • Jetzt muss nur noch der Hinweis kommen das es auf Landstraßen und in der Stadt noch gefährlicher ist......So kann man meiner meinung nach nicht argumentieren. Das im Ausland trotz Tempolimit es mehr Tote gibt ist sicherlich so, hat aber alle möglichen Ursachen...schlechter ausgebaute Strassen, geringere anschnallquote, technisch weniger sichere Fahrzeuge und was weiss ich nicht alles noch für Gründe ......
      Man muss doch die Frage beantworten was auf einer gegebenen strecke sicherer ist, wenn alle Fahrzeuge mit ähnlicher Geschwindigkeit unterwegs sind oder wenn die Geschwindigkeiten weit auseinander liegen ??? Mir konnte bisher noch keiner erklären wieso der zweite Fall sicherer sein sollte....also zu weniger oder weniger schweren Unfällen führen sollte. Man kann diese erhöhte Risiko in Kauf nehmen, klar, dann sollte man es sagen. Das Problem ist ja das es viele Leute gibt die leider nicht wissen wann es Sinn macht schnell zu fahren und wann nicht. Kann man täglich beobachten wenn zur Rush Hour so Spinner drängeln weil sie meinen damit schneller anzukommen. Und es ist Fakt, selbst im normalen Verkehr auf deutschen Autobahnen kann man nur sehr wenig Zeit heraus fahren....
      Wenn jetzt nur die schnellfahrer bei Unfällen betroffen wären würde ich auch sagen....nur zu, Vollgas, da aber leider oftmals unbeteiligte mit die Leidtragenden sind und man Vernunft nicht erwarten kann sollte man ein Limit einführen.....also wenigstens tagsüber....

      Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

    • Ich halte recht wenig vom Tempolimit. Nicht nur, weil ich auch gern mal schneller fahre, sondern weil ich den Nutzen nicht sehe.
      Vom Ökologischen Versprechen mal ganz abgesehen, wie viele Verkehrsunfälle passieren _wirklich_ wegen der Geschwindigkeitsdifferenz? Das dürften eher wenige sein. Oftmals ist es doch Unaufmerksamkeit gepaart mit zu geringem Abstand. Da bringt es mir auch nichts, wenn ich meinem Vordermann mit nur 120km/h statt 160km/h in den Koffer fahre. Es müssten mehr Kontrollen gemacht werden (trotz, dass ich viel zu häufig 10-20km/h mehr unter der Nadel stehen habe auf der Autobahn). Alle x Jahre hat sich jeder Fahrer einer Tauglichkeitsprüfung zu unterziehen, so wie es bei Berufskraftfahrern bereits der Fall ist. Dann kann sich keiner mehr damit rausreden, er fühle sich unsicher im Verkehr. Man kann dadurch viel eher gegensteuern.
      Der heutige Verkehr hat mit dem der 50er und 60er Jahren nichts mehr zu tun. Da darf man dann auch die grundlegenden Spielregeln anpassen. Ich fahre häufig Langstrecke; Da ist es erschreckend, was sich so auf den Straßen tummelt. Mal von den übermotivierten Kleinwagenfahrern abgesehen, die gefühlt stehenbleiben sobald sie aus dem Windschatten des LKW rausziehen. Aber auch die Übermütigen, die Blinden, die Blinklahmen und Sockenfahrer. Ohne diese würden wir uns über das Thema "Sicherheit" gar nicht unterhalten müssen.

      Wenn wir ehrlich sind, gibt es eh nur noch verdammt wenige Abschnitte, die freigegeben sind. Viele Strecken sind entweder mit Baustellen und schlechten Streckenabschnitten gespickt oder haben eine "variable" Beschränkung, wobei ich (als Beispiel) auf der A1 rund um Bremen eigentlich immer die gleiche Geschwindigkeit sehe. Lasst uns den Rest doch bitte so, wie es ist und generell Beschränkungen fachlich und rational überprüfen.

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Wer Statistiken mag hier bitte sehr (sortierbar, hier sortiert nach Verkehrstoten je 100'000 motorisierte Fahrzeuge) und diese mit den Tempolimits in Europa vergleichen möchte..... :rolleyes:

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 11000
    • Ich frage mich, warum es so tief angesetzt wird?

      150 wären für mich okay.

      Heißt: Ich könnte in der Praxis 160 ungestraft fahren, was für mich eine angenehme Reisegeschwindigkeit wäre und mit Sicherheit auch Nutzen hinsichtlich Sicherheit, Stau und Emissionen bringen würde, ohne jeden Sport(lichen)wagenkauf vollends ad absurdum zu führen

      Einst: SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer. Aktuell: Fremdfabrikat