Ersatzrad gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In CH wird der TM mit vollwertigem 5. Rad am Wagen ausgeliefert.
      Ersatzrad ist nicht unbedingt = Notrad

      Meine Erfahrung, und ich hatte schon Fahrzeuge mit Reparatur Kit, ist, dass im dicht besiedelten Europa der Pannendienst eh meist schneller ist als meine Versuche ein Rad zu wechseln.

      Fazit: Wer seine Frage konkret, ausführlich und ohne Schulmeister Ambitionen formuliert kriegt auch respektvolle Feedbacks. Was nicht heisst, dass wir hier den Humormodus vernachlässigen.

      ""
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 9500
    • Ich hatte ja ein vollwertiges Rad und AHK beim Kauf.
      Durch den Doppelauspuff habe ich das Rad nicht mehr
      und ein Rep-Kit im Kofferraum. Wenn ich "große Tour" bzw Ausland
      mache lege ich das Rad hinten rein. In D habe ich mit dem ADAC
      nur gute Erfahrung.
      Und außerdem denkt an die Statistik, Reifenschaden alle 100tKm ;)

      Arbeitsauto: SantaFe,2016, weiß, Premium, Vollausstattung, AHZ,
      Spassauto: GT-R 3.8 V6 Premium Bj 2015 600PS

    • auch wenn ich den Thread nun missbrauche (sorry dafür), aber die Frage hatte ich schon immer mal.
      Wenn ich ADAC Mitglied bin und fahrlässig ohne Ersatzrad rumfahre, kommen die kostenlos, wenn ich nen Platten habe? Und was machen die dann? Abschleppen wegen nem Platten? Oder ballern die auch nur ein Reparaturset rein?

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

    • Was soll daran fahrlässig sein, ohne Ersatzrad zu fahren? Es ist mittlerweile leider Usus, dass Neufahrzeuge ohne Ersatz- oder Notrad ausgeliefert werden. Bei meinem Dicken habe ich darauf bestanden, dass ein vollwertiges Ersatzrad in 19" dabei liegt.
      Der ADAC wird dich direkt in die Werkstatt schleppen und dir einen, wenn nicht sogar zwei neue Reifen andrehen (weil achsgleiche Profiltiefe). Bei AWD könnten es sogar vier neue Reifen werden. ;) Warum machen sie das? Sicherlich auch, weil sich damit Geld verdienen lässt, aber vornehmlich weil diese Reparaturkits in der Regel nichts als heiße Luft in den Reifen pumpen. Du kommst damit vielleicht noch 100-200km weit, danach würde ich mir sowieso einen neuen Reifen besorgen. Du weißt schließlich nie, ob das Zeug auch wirklich alles erwischt und abgedichtet hat oder ob du nicht doch wieder einen schleichenden Plattfuß hast.
      Noch dazu ist das Zeug maximal bei Nägeln in der Lauffläche zu etwa zu gebrauchen. Bei Rissen oder Schäden an den Seiten kannst du das Zeug eh in der Pfeife rauchen.

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Exakt so isses.
      Die ADAC Leistungen sind ähnlich umfangreich wie in CH beim TCS. Ein innenseitig gerissener Reifen in der Auvergne liess mich mit einem Citroen DS4 und Reparaturkit 2 Tage länger im Hotel sitzen als geplant. Der Wagen wurde zur nächsten Werkstatt geschleppt, 2 neue Reifen aufgezogen (auf meine Rechnung), und die Hotelkosten ohne Essen vom TCS bezahlt. Dasselbe gilt bei Starthilfe. Bei uns ist es aber so, dass nach 3 Einsätzen pro Jahr und Auto der Dienst kostenpflichtig wird. Dies um zu vermeiden, dass ganz schlaue Fahrer lieber den Pannendienst bemühen als sich um ihr Fahrzeug zu kümmern und es anständig zu warten. Find ich auch ok so.
      Was ich beim Hyundai DM (und in CH auch noch beim TM) gut finde ist dass das vollwertige Ersatzrad (Felge kostet immerhin ca. CHF 1000.- (!) auch einfach getauscht werden kann, wenn mal eine Felge beschädigt wird. Ist mir mit meinem ersten DM passiert.
      Eigentlich ist ein vollwertiges Ersatzrad heutzutage ein Luxus der Platz kostet und mit seinem zusätzlichen Gewicht den Verbrauch suboptimal beeinflusst.

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 9500

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • Ich bin pro ADAC. Bei drei Einsätzen (Motorschaden, Reifenschaden, Wandalismus)
      nur positiv zB sofort Austauschfahrzeug (neuer Golf) 10 Tage zu den Sprittkosten.
      Der Motorschaden wurde zu mir nach hause (550Km) gebracht.
      Ein vollwertiges Ersatzrad ist schon gut, geht aber nicht immer. Reparaturkit ist
      immer Mist. Du kommst zu 80% heim aber es kann sogar die Felge kosten.
      Vollwertiges Ersatzrad geht aber nicht immer aus Platzgründen und dann?

      Arbeitsauto: SantaFe,2016, weiß, Premium, Vollausstattung, AHZ,
      Spassauto: GT-R 3.8 V6 Premium Bj 2015 600PS

    • Joiner-42 schrieb:

      Okay: Vielleicht muß ich dann doch ausholen.

      Der TM hat in D nur noch Bordwerkzeug und den tireFit Satz.
      Ein Rad unter der Karosse gibt es in Australien, USA, Korea und einige Staaten. Fast nicht in Europa ausgeliefert.
      Daher ist KEINE Halterung oder Ablassvorrichtung mehr wie im DM drin. Platz schon.
      Das Notrad lässt sich also ausser in den Kofferraum werfen NICHT in die Schaumstoffeinlage legen.

      Ich plane also, ein vollwertiges oder Not-Rad in die noch vorhandene Mulde unter dem Fahrzeug einzuschrauben.
      Da eine AHK dran ist, diesmal von Hyundai, ist der Platz für ein vollwertiges Rad für 19´´ zu klein. Deswegen Notrad.

      Gut. Ich werde Notrad irgendwo kaufen. Ich wollte wissen, ob irgendwer für einen DM ein 18 oder 19´´Notrad besitzt.
      Beizeiten mache ich dann Bilder über den Einbau,(falls da jemand ähnliches vorhat).
      Erstmal danke.
      Hallo würde mich freuen wen du berichtest was du genommen hast und wie der Kostenaufwand war. Bin auch am überlegen welche Variante die beste ist. Habe mal irgendwo gelesen dass bei Allrad das Notrad nicht so optimal wegen dem Differential ist.

      Ab 21.02.2019 Santa Fe TM Premium 2,2 CRDI 200 PS übernommen mit 16km :D

    • Neu

      Die Halterungen für das Notrad mache ich aus Edelstahl. Wird aber noch dauern.
      Das Notrad braucht 14 Tage nach der Bestellung. (Es soll auch eine 17´´ Variante ev. passen. Kenne aber den A-Durchmesser noch nicht. Ich sch.... in dem Notfall dann auf die Zulassung. Wer kontrolliert schon einen Notfall, der ohnehin nur 80 zur Reifen-Station brummelt?)
      Ich muss noch überlegen, welche unverlierbaren Schnellverschlüsse ich finde.
      Denn: Unter der Bühne geht das alles problemlos, aber man sollte auch auf einer Schotterpiste oder in einer AB-Baustelle ohne Hebezeug schnell rankommen. Besser is.

      Eins kann ich sagen: Billig werden die Halterungen nicht. Mein Edelstahlschlosser schätzt das Gebiege nach meinen Zeichnungen auf >300€.
      Und dann noch dazu die speziellen Schnellspannschrauben mit Sicherung (in Edelstahl!),
      Ich plane jetzt Edelstahlblech matt 2B 1.4301 X5CrNi18 10 (4,0 mm), wir werden mal ein Teststück formen....
      Alu 6 mm geht nicht, würde wegen der harten Übergänge beim Umformen ev. reissen.

      Definitiv: Nur Notrad, wenn eine AHK dran ist. Das normale Rad passt nicht mehr drunter.

      Der Unterboden in diesem Bereich ist bereits ausreichend mit Wachs eingepinselt. (war nur Minimum...auch Koreanische Fließbandarbeiter nehmen wohl Drogen...)
      Wenn es wärmer ist, mach ich weiter.... :sleeping:

      SantaFe TM, black außen, innen grau, Premium. :respekt:
      (Davor: SantaFe DM Black&White)