Probleme beim LED-Fernlicht

  • SF_Abg ......ist dein letzter Beitrag jetzt Kritik??

    Also sowohl in der Anleitung für den DM als auch für den TM steht die Einstellung des abblend und des fernlichtes relativ genau beschrieben, Abschnitt 7-xx

    Ich hab eben nochmal nachgelesen, demnach sollte man das abblend und das fernlicht getrennt justieren können, abblend rechts/links und hoch/runter und das fern hoch/runter. Wie es in der praxis für den TM aussiehst kann ich dir nicht sagen, an den Lampen Gehäuse sollten allerdings Öffnungen für den Schraubendreher zu finden sein, ich nehme an das die auch beschriftet sind.

    In der Anleitung stehen auch die jeweiligen Angaben für die Höhe usw. auf die du justieren solltest. Also meiner Meinung nach sollte man damit zurecht kommen........aber wie gesagt, beim TM fehlt mir die Praxis, beim DM weiss ich das es geht.......

    Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

  • SF_Abg ......ist dein letzter Beitrag jetzt Kritik??

    Also sowohl in der Anleitung für den DM als auch für den TM steht die Einstellung des abblend und des fernlichtes relativ genau beschrieben, Abschnitt 7-xx

    Ich hab eben nochmal nachgelesen, demnach sollte man das abblend und das fernlicht getrennt justieren können, abblend rechts/links und hoch/runter und das fern hoch/runter. Wie es in der praxis für den TM aussiehst kann ich dir nicht sagen, an den Lampen Gehäuse sollten allerdings Öffnungen für den Schraubendreher zu finden sein, ich nehme an das die auch beschriftet sind.

    In der Anleitung stehen auch die jeweiligen Angaben für die Höhe usw. auf die du justieren solltest. Also meiner Meinung nach sollte man damit zurecht kommen........aber wie gesagt, beim TM fehlt mir die Praxis, beim DM weiss ich das es geht.......

    Hallo Piesie. Beim DM passt das so, beim DM Facelift geht das so nicht (leider). Dort verstellt man gleichzeitig mit dem Abblendlicht auch das Fernlicht. Daher kann man drehen wie man möchte, der Abstand der Leuchtmittel bleibt gleich. Man kann also entweder das eine oder das andere perfekt stehen haben. Abhilfe schafften nur andere Scheinwerfer ab ca. 2017. Damit wird es deutlich besser, aber noch ein Stück von ideal entfernt.


    Hatte halt die Hoffnung, dass hier jemand eine schöne Lösung für die Lichtgeplagten gefunden hat.

  • Ich habe mal Vergleichsbilder geschossen, auch bei mir ist ein dukles Band zwischen Fern- und Abblendlicht, scheint also doch Stand der Technik zu sein...:/

    Wobei, bei Fernlicht ist die schräge Einkerbung im Abblendlicht weg und der untere (Abblend-)Bereich auch höher. Also alles gut.


    LF_IMG_20201027_163205.jpg         LF_IMG_20201027_163210.jpg

    Santa Fe TM (2020 vfl) 2,2 CRDi 4WD 8-AT, Panorama, Rain Forest, Leder schwarz, 5-Sitzer

  • An alle die hier geantwortet haben.

    :thumbup: Danke.


    Leider hilft es mir sehr wenig, denn es ist so, dass die Grundjustierung der Scheinwerfer mangelhaft ist.

    Ich bin auch am überlegen das KB in dieser Sache anzuschreiben, aber die Frage wird sein gehen die der Sache nach, wenn festgestellt wird, dass es am Einstellgerät ok ist!?

    Ich glaube nicht.

    Werde mir nun den Neuen anschauen der am 28.11.20 beim Händler eintreffen soll.


    BigBoppa

    Mach deinenTest mal Nachts in 10 m Entfernung an einer weißen Wand so wie ich, dann wirst Du bestimmt auch mehr erkennen.

    Würde ja gern ein Video bereitstellen wo es deutlich zu sehen ist (leider auch zu groß zwischen 60 bis 1130 MB)

  • Hmmm, also mir ist es nicht ersichtlich warum du dich in diese Sache so hinein steigerst...???

    Ist das Licht nun wirklich soooo schlecht oder störst du dich nur an dem Lichtübergang der nicht deinen Erwartungen entspricht???

    Was soll das KB (Kraftfahrt Bundesamt?) denn machen? Meinst du die schauen sich jetzt deine Scheinwerfer an??? Also der Wagen hat ja eine allgemeine Betriebserlaubnis, und wenn Deine Werkstatt gesagt hat die Scheinwerfer sind o.k. dann wird das so sein vermutlich. Du wirst ja die Einstellung auch noch von einem zweiten Betrieb/TÜV o.ä. überprüft lassen haben......bzw. hast ja selbst eingestellt. Ich glaube nicht das du da irgendwie weiterkommt, wirst damit leben müssen.....oder eben ein anderes Auto in Betracht ziehen.......

    Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

  • Hallo an Alle,


    hatte die Möglichkeit den Neuen einem Lichttest zu unterziehen:

    Ergebnis: Es liegen Welten dazwischen. Siehe Bilder

    Was ich noch festgestellt habe ist, siehe Bilder BigBoppa, die oberen Lichtpunkte kommen von dem oberen Scheinwerfer. Welche Funktion dieser hat, habe ich noch nicht ergründen können. Eins weiß ich jedenfalls, dass dieser auch anders leuchtet wenn das Fernlicht eingeschaltet wird, denn nur dann entsteht das Lichtbild mit dem Schatten.

    Deshalb habe ich nun auch nochmals die Scheinwerfer direkt abgelichtet und man sieht deutlich auf dem "Schutzglas" die Lichtaustrittskonturen.

    Kann diese Symptomatik jeder bei sich feststellen?

    Ein TÜV Mitarbeiter hatte mir scherzweise sogar dazu geraten die oberen Scheinwerfer zuzukleben, denn dann würde der schwarze Schatten nicht mehr auffallen, da die "Halbkugeln" über dem Fernlicht nicht mehr zu sehen sind. Der Nachteil hierbei wäre die Polizei und dann die Hauptuntersuchung.

    Ich habe geraten bekommen mich mal an das Lichttechnische Institut in Karlsruhe zu wenden, welches ich auch versuchen werde.

  • BlackWutz

    Na ja, wo du da "Welten" zwischen siehst erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Beim Fernlicht würde ich mit viel gutem Willen beim neuen eine bessere Verteilung des Lichtes erkennen, aber beim Abblendlicht sehe ich kaum einen Unterschied.

    Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

  • BlackWutz

    Na ja, wo du da "Welten" zwischen siehst erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Beim Fernlicht würde ich mit viel gutem Willen beim neuen eine bessere Verteilung des Lichtes erkennen, aber beim Abblendlicht sehe ich kaum einen Unterschied.

    Ich kann siese Antwort nicht nachvollziehen. Beim neuen Santa Fe ist doch das Licht homogener beim Fernlicht. Habe extra das Fz für Nachts zum testen bekommen und dies ist ein sher großer Unterschied. Selbst mal testen.

    Habe soeben an das Lichttechnisches Institut Karlsruhe angeschrieben.

  • Ja gut, ich hatte ja geschrieben das man beim Fernlicht sicherlich einen Unterschied erkennen kann auf den Bildern. Dennoch leuchtet mir nicht ein was du damit bezweckst. Du wirst zwischen allen Fahrzeugen Unterschiede erkennen, und auch zwischen alten und neueren Ausführungen eines Modells. Aber, schreib mal nach Karlsruhe und lass uns gern das Ergebnis wissen.....

    Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

  • Hallo zusammen.

    Ich gebe mal einen Zwischenbericht.

    KIT Abt. Lichttechnik hat mir erklärt, dass diese Lichtsignatur eigentlich für den amerikanischen Markt speziell entwickelt wurde, da diese nicht wie bei uns in Europa über Kopf reflektierende Schilder auf den Straßen haben und deshalb eine extra Lichtquelle, die diese Schilder anleuchten. Der Leiter dieser Abteilung hat mir geraten mich ans KBA zu wenden. Er wolle mir nicht das Geld abknöpfen und das KBA müsste evtl. hier der Sache nachgehen.

    Also habe ich mich ans KBA gewandt und sogar eine Bearbeitungs- Nr. erhalten.

    Der letzte Sachstand ist:

    Gesamtzulassung für die EU ist in Holland durchgeführt worden, aber die Scheinwerfer haben die Zulassung in Spanien erhalten.

    Aufgrund meiner Beschwerde wurde jetzt in Spanien eine Nachprüfung beantragt.

    Ich warte auf das Ergebnis.

  • Hallo zusammen,


    hier das neueste Update und gleichzeitig ein Hilferuf an die Comunity.

    KBA (Az. 214.8.08 - 3197175W G) hatte Nachprüfung in Spanien beantragt. Spanien hat nachgeprüft und angeblich wäre alles in Ordnung. KBA will Sachstand nicht weiter verfolgen.

    Strafanzeige von mir gegen das KBA ist nun in der Vorbereitung.

    Strafanzeige gegen die spanische Prüforganisation wurde durch den Generalstaatsanwalt in Frankfurt mit Az .3 Zs 361/22 niedergelegt, weil ich keine Person benennen konnte, gegen welche ermittelt werden kann.

    Strafanzeige mit AZ 700 UJs 101968/22 gegen Hyundai ist am Laufen, aber ich erhalte keinen Zwischenbericht.

    Nachdem ich bei Hyundai gescheitert bin, wegen der Herausgabe des Prüfberichtes aus Spanien, um den Namen des Prüfers zu erhalten, habe ich Hyundai mitgeteilt, dass ich nicht ruhen werde.

    Ergebnis: Hyundai ließ die Scheinwerfer beim Händler ausbauen, um die Genehmigungsnummer zu überprüfen und hatte sogar die Teilgenehmigung dabei, aber keine Ausfertigung für mich. Die Nummer stimmte mit der Genehmigung überein, aber keine Antwort auf meine Frage, Warum die Lichtsignatur des oberen Scheinwerfers nicht der StVZO § 50 und der UN/ECE Regelung 112 entspricht und eine separate Beleuchtungsquelle ist, die die Überkopfbeschilderung auf europäischen Straßen anstrahlt, welche reflektierend sind und warum in der Bedienungsanleitung auf Seiten 7-79 ect. (Scheinwerfer Typ A und B) nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmen.

    Immer nur die Antwort: Die Scheinwerfer stimmen mit der Typgenehmigung ( E9-12.5 .22125 und E9-12.5 22126) überein, aber keine Antwort auf die eigentliche Fragestellung, dass die Scheinwerfer eine Lichtquelle haben, die nicht mit der UN ECE Regel 112 konform sind.

    Nun habe ich eine Klage bei Gericht eingereicht, am 12.05.2022 unter Az. 309 C 89/22, mit Antrag auf Herausgabe der Typgenehmigung und der Bestellung eines Gutachtens für die Scheinwerfer, die an meinem Fahrzeug verbaut sind.


    Hier nun mein Hilferuf an alles Santa FE Besitzer der Baureihe

    HYUNDAI SANTA FÉ IV (TM, TMA der Baujahre ab 08/2018 bis 12/2020 Facelift
    Unterstützt mich bitte und stellt einen Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft.

    Wenn Ihr mich kontaktiert, sende ich Euch meine Strafanzeige als Word-Dokument, in das Ihr dann Eure Daten und die des Fahrzeugs eintragen müsst. Ich kann auch auch die Kopien aus der Bedienungsanleitung bereitstellen und folgenden Text

    Typ A, Bedienungsanleitung Kapitel 7 Seite 79

    • Tagfahrlicht richtig
    • Tagfahrlicht / Positionsleuchte richtig
    • Scheinwerfer (Abblendlicht) falsch > Lichtquelle für Überkopfschilder
    • Scheinwerfer (Fernlicht) falsch > ist Fern-/Abblendlicht
    • Blinkerleuchte richtig


    Typ B, Bedienungsanleitung Kapitel 7 Seite 82 > entspricht am ehesten meinem Kfz

    • Tagfahrlicht richtig
    • Tagfahrlicht / Positionsleuchte richtig
    • Scheinwerfer (Fern-/Abblendlicht) falsch > Lichtquelle für Überkopfschilder
    • Scheinwerfer (Fern-/Abblendlicht) richtig
    • Blinkerleuchte richtig


    Um dies zu verdeutlichen, hier nochmals ein paar eingestellten Bilder

    • Front mit Abblendlicht, Fernlicht und Tagfahrscheinwerfer
    • Lichtsignatur bei unterschiedlicher Entfernung

    Hier ist auch zu erkennen, wie die Lichtfrequenz sich ändert und es sich auswirkt, wenn man die Bilder sich anschaut bzw. wenn die Bilder Abblendlicht und Fernlicht bei den unterschiedlichen Entfernungen nebeneinander verglichen werden.


    Was ich Euch aber nicht abnehmen kann, ist die Erstellung der Bilder, welche als Anlage beigefügt werden müssten.


    Ich zähle auf Eure Mithilfe, denn dann könnte es ermöglicht werden, dass der Hersteller zum Umdenken gezwungen wird und "Neue Scheinwerfer" bereitstellt. Und wenn er dies nicht kann, dann stehen ja noch Rückkauf, Wandlung oder Umtausch als Varianten im Raum.

    Ich weiß nicht, ob ich dies alleine schaffe.

    Bitte unterstützt mich.

    Danke

  • Der Santa Fe war seit jeher kein Brot-und-Butter-Auto. Nachdem die Preise nochmal nach oben gingen, erst recht nicht. Davon ist nur ein Bruchteil im Forum unterwegs und nochmal weniger werden sich für das Thema interessieren.

    Dein Engagement in allen Ehren, aber ich fürchte, damit wirst du allein auf weiter Flur bleiben.

    Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017