Frage an Xantia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage an Xantia

      Hallo Xantia!

      da du ja vom GrandCherokee zum Santafe konvertiert bist, würde mich mal deine Meinung interessieren, welches Auto hat wo seine klaren Vorteile? Wie sieht es zum Beisspiel mit dem Durchzugsvermögen auf der Autobahn aus, wenn man so bei 140, zum Überholen ansetzt. Da hat der GC ja so seine Probleme mit dem Gewicht.

      ""

      Santa Fe interessiert. Zur Zeit noch Jeep Grand Cherokee 3,0 aus 2016. Leistungsgesteigert auf 300PS. :auto:

    • Jeep Grand Cherokee Summit 3.0 Diesel von VM Motori

      Vorteile:

      • Gross, hoch, breit
      • Macht ne gute Show
      • Luxuriöse Innenausstattung mit Leder und Echtholz (wers braucht...)
      • Permanenter 4WD
      • Sehr gut agierender ACC (Abstandstempomat)
      • Sprachsteuerung für Dinge wie Innentemperatur einstellen usw. (also nicht nur Telefon)
      • Sitzposition auf den Millimeter (elektrisch verstellbares/programmierbares Lenkrad) genau einstellbar
      • Luftfederung ist manuell in der Höhe um wenige cm und je nach Geschwindigkeit einstellbar, sonst automatisch
      • Die 250 PS mit 570 Nm schieben den 2.4 Tonnen Koloss in 8.2 Sek. auf 100, nachher gehts etwas gemächlicher zu und der Motor ist eigentlich, trotz aufwändiger Dämmung und Doppelverglasung seitlich stehts gut wahrnehmbar. Für diese Preisklasse zu gut finde ich.
      • Anhängelast 3500 kg
      Nachteile:
      • Gross, hoch, breit (siehe unsere Parkplätze, und Garagen)
      • Aussen gross, innen eher klein, kaum Ablagefächer. In der Mittelkonsole bauen die Amis noch ein CD Laufwerk ein was den Stauraum dort auf ca 5 cm Breite reduziert
      • Permanenter 4WD braucht sehr viel Sprit, darum wohl auch der 93 L Tank, unter 10 L ging da eigentlich gar nix
      • Die 8 Gang Automatik hat merklich und meistens sehr unharmonisch (gerade beim Anfahren) agiert
      • Navi total veraltet, pixelig mit mühsamer Bedienung
      • Fussfeststellbremse nicht mehr zeitgemäss
      • Radio DAB Empfang eine Katastrophe, häufige Ausfälle während Sekunden
      • Sehr harte Luftfederung, nix Komfort
      • Keine 360° Kamera, kein Head up Display, keine automatisch öffnende elektrische Heckklappe (nur Tastendruck oder FB)
      • Innengeräusch in jeder Fahrsituation definitiv viel höher als beim Santa TM
      • 3.0 L Diesel hatte Euro 6b und verbrauchte meistens über 10 L bei sanfter Fahrweise. Bei vollem Tank (93 Liter) zeigte er eine Reichweite von max. 950 km an


      Vorteile TM 2.2 D Premium (Vertex in der Schweiz) mit Vollausstattung:
      • Selten gute LED Leuchten innen/aussen und gut reagierende Fernlichtautomatik
      • Sehr sanft, kaum merklich schaltende 8 Gang Automatik die mitdenkt
      • Beschleunigung 0-100 macht der TM mit seinen 200 PS / 440 Nm in 9.4 Sek bei einem Gesamtgewicht von 2100 kg. Danach kann man mit dem gewählten Fahrmodus Sport und dem sich rot färbenden Tacho weiterhin noch recht gut nach vorne schieben.
      • Exczellentes Navi, super guter DAB Empfang teilw. sogar in Parkgaragen/Tunnels ohne Unterbruch
      • Gute Übersicht dank 360° Kameras und automatisch runterfahrenden Rückspiegeln beim Zurücksetzen (Neigung einstellbar)
      • Bequeme Sitze, auch wenn etwas schmaler als im Jeep
      • Automatisch öffnende (Geschwindigkeit einstellbar) Heckklappe bei Annäherung an das Heck
      • Viel und praktischer Stauraum im Fahrzeug
      • Innenraum Optik ist gewöhnungsbedürftig aber hochwertig, dem Preis angepasst. Wer braucht schon Echtholz?
      • Das Head up Display zeigt viele Funktionen und ist wirklich ein Sicherheits Plus
      • Der 2.2 Diesel Euro 6d Temp verbraucht bei mir 6-7 L bei sanfter Fahrweise im Fahrmodus Comfort oder Smart. Bei vollem Tank (64 LIter) zeigt er eine Reichweite von 820 km an
      • Anhängelast "nur" 2000 kg


      Fazit:
      Der Jeep ist ein Spassauto dem man einige Unzulänglichkeiten (wird schon seit 10 Jahren produziert) verzeihen muss um dafür einen typischen Ami mit all seinen speziellen Eigenschaften vorzeigen zu können. Ist wohl vor allem emotional ein Vorteil.

      Der TM ist einfach der bessere Jeep, bietet 4WD wenn nötig, kann bei Bedarf sogar manuell eingestellt werden, verbraucht weniger Sprit, ist leise, komfortabler gefedert, fährt sich leicht und hat viele kleine Helferlein an Bord die dem Jeep fehlten. Den grossen Show Effekt bringt er natürlich nicht. Aber Hyundai Fahrer brauchen das auch nicht ;)

      @Rodolfo_Pohlini
      Wenn du @xantia schreibst bekomme ich eine Benachrichtigung, dass du dich an mich wenden möchtest ;)
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • @xantia Ausgezeichnet! Vielen Dank für die ausführliche Gegenüberstellung. Jetzt muss ich nur noch einen Händler mit Vorführwagen finden, bei Zweien war er gerade verkauft und der nächste war in weiter Ferne, also jetzt der Liefertermin. Würde dir gerne eine PN senden, nur habe ich keinen Schimmer, wie das hier geht.

      Santa Fe interessiert. Zur Zeit noch Jeep Grand Cherokee 3,0 aus 2016. Leistungsgesteigert auf 300PS. :auto:

    • Klick links auf mein Profilbild Santa Fe, dann oben rechts (nicht ganz oben) auf die 2 Sprechblasen "Konversation starten". Alle Konversationen kannst du dann ganz oben wieder abrufen.

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000
    • @xantia
      Ja schöne Gegenüberstellung, danke.
      Aber ganz ehrlich, dieser cherokee und du schreibst besserer "Show effekt" gegenüber santa fe......hmmmm.....in der Schweiz mag das so sein, hier in Deutschland würde ich eher sagen man vermeidet es am besten komplett mit so einer Karre gesehen zu werden.. :):) . es sei denn man ist absoluter US Cars Liebhaber ....... :) ....da ist einem ja eh alles egal..... :):)

      Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

    • piesie schrieb:

      @xantia
      hier in Deutschland würde ich eher sagen man vermeidet es am besten komplett mit so einer Karre gesehen zu werden.. :):) . es sei denn man ist absoluter US Cars Liebhaber ....... :) ....da ist einem ja eh alles
      Was ist das denn jetzt für ein Quatsch? Sag jetzt bitte nicht wegen Trump. Genau genommen ist der Jeep ausserdem ein Italiener.

      Santa Fe interessiert. Zur Zeit noch Jeep Grand Cherokee 3,0 aus 2016. Leistungsgesteigert auf 300PS. :auto:

    • @piesie
      Genau das war auch der Punkt. Als kleiner Angestellter so eine Kiste fahren und den Neid der Kollegen und Radfahrer spüren war schon toll. Auch die Überholspur war meistens relativ schnell frei für Schweizer Verhältnisse :D
      Bei uns, ebenso in Norditalien sieht man den Grand Cherokee jedoch sehr häufig. Und da sitzen meistens keine Oberklasse Fahrer drin. Eher Leute die sich das leisten wollen und häufig fast nicht können. Weil Sinn macht so eine Karre nicht. Nicht mal für Anhänger, da gibt es effizienteres mit weniger Verbrauch.
      Beim Santa Fe wissen wir alle was wir haben. Aber die anderen wissen nicht was wir haben und, dass auch der TM mittlerweile in Preisregionen vorstösst....oh lala. Und das ist gut so :thumbup: ... nicht der Preis, aber der anonyme Luxus den wir ohne Prestige geniessen dürfen ;)

      Du meinst in D sollte man es vermeiden in so einem Dickschiff gesehen zu werden. Warum? - Neid, Umweltbewusstsein........Das müsste dann bei so manchem Audi & Co. Fahrer auch der Fall sein. Weil da ist häufig noch viel mehr Leistung, Ausstattung, Prestige, Geld und Abgase drin, äh draussen mitfahren :wacko:

      Ich denke es sollte uns egal sein was andere über uns und unsere Autos denken. Aber eben, wenn die Vernunft siegt, und das tut sie mit zunehmendem Alter meistens, bin ich vielleicht sogar irgendwann einmal in einem komplett neuen Tucson unterwegs und immer noch happy. Grösser als der TM darf es nicht mehr werden.
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • Rodolfo_Pohlini schrieb:

      piesie schrieb:

      @xantia
      hier in Deutschland würde ich eher sagen man vermeidet es am besten komplett mit so einer Karre gesehen zu werden.. :):) . es sei denn man ist absoluter US Cars Liebhaber ....... :) ....da ist einem ja eh alles
      Was ist das denn jetzt für ein Quatsch? Sag jetzt bitte nicht wegen Trump. Genau genommen ist der Jeep ausserdem ein Italiener.
      Naja ein Ami mit italienischem Diesel welcher erst, seit er von FCA vermarktet wird, in Europa wieder recht erfolgreich ist ebenso wie der Compass übrigens ;)

      Aber eben, alles ist heute auch politisch ;(
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000
    • oh je....helle Aufregung....bei rudolfo besonders....
      Doch nicht wegen Trump.....der Jeep hat einfach nix..... noch nicht mal Prestige.......er hat kein alleinstellungsmerkmal wenn du so willst.....
      Mit fällt beim besten Willen nicht ein Grund ein so ein Teil zu kaufen, noch nicht mal der Preis ist besonders günstig wie beim santa....wobei der ja auch immer teurer wird.
      Gut, du kannst 3to ziehen, und geländegängig was wir alle vermutlich kaum gebrauchen werden.........das wäre aber auch das einzige....
      Ausstattung, Verarbeitung, leistung, Fahrverhalten, Platz innen im Vergleich zur Grösse, Image usw. .. das ist bei nahezu allen anderen Autos deutlich besser.....gut, meine persönliche Meinung natürlich. Für das Auto spricht nur man bewegt sehr viel Blech zu hohen Kosten mit überschaubarem Image........

      Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

    • Tja, deine Zusammenfassung zum Jeep trifft es irgendwie total. Ich bin ja auf den Blender auch reingefallen. Und es gibt halt einfach Menschen, dazu zähle ich mich auch, die gerne grosse Karren bewegen. Aber die Zeiten ändern sich, und wir uns auch..... :rolleyes:

      Trotzdem, der Jeep hat schon ein Alleinstellungsmerkmal: Er ist immer noch Kult, verbunden mit Geschichte, wenn auch eine verblassende.... :(

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • piesie schrieb:

      oh je....helle Aufregung....bei rudolfo besonders....
      Doch nicht wegen Trump.....der Jeep hat einfach nix..... noch nicht mal Prestige.......er hat kein alleinstellungsmerkmal wenn du so willst.....
      Mit fällt beim besten Willen nicht ein Grund ein so ein Teil zu kaufen, noch nicht mal der Preis ist besonders günstig wie beim santa....wobei der ja auch immer teurer wird.
      Gut, du kannst 3to ziehen, und geländegängig was wir alle vermutlich kaum gebrauchen werden.........das wäre aber auch das einzige....
      Ausstattung, Verarbeitung, leistung, Fahrverhalten, Platz innen im Vergleich zur Grösse, Image usw. .. das ist bei nahezu allen anderen Autos deutlich besser.....gut, meine persönliche Meinung natürlich. Für das Auto spricht nur man bewegt sehr viel Blech zu hohen Kosten mit überschaubarem Image........
      Bin die Ruhe selbst. Habe einen GC und bin noch gut ein Jahr leasingtechnisch gebunden. Da sich bei Jeep in Sachen GC vorläufig nichts tut kommt wohl kein 2. (bzw. 3.) ins Haus. DER GC ist ausstattungsbereinigt, ca 25.-30.000 Euronen günstiger, als die anderen Boliden, wie Q7, X5,6 und wie sie alle heissen.

      Mein Spruch immer in Sachen Jeep, den fährts halt nicht jeder Vorstadtanwalt oder Wochenmarktkatzofe.

      Ziehen kann er übrigens 3,5 t, zumindest der Overland Diesel.

      Zartes Gelände brauch ich auch ab und an beruflich. Allrad und etwas mehr Bodenfreiheit reich aber völlig aus.

      Allerdings sieht man sich bei den Ersatzteilpreisen "pornographischen" Summen ausgesetzt, Bremsklötze vorn, fast 300,-€.

      Naja und von Prestige sprechen wir bei den Sushikuttern besser erst mal überhaupt nicht.

      Es ist, wie schon von Xantia erwähnt, eine Frage der Vernunft.

      Der neue sante Fe gefällt mir sehr gut, nur frage ich mich, ob ich wirklich, schon so vernünftig sein will. (werde diesen Monat ja erst 60. :/ )

      Aber ich habe ja noch etwas Zeit und werde das Forum diesbezüglich verfolgen.

      Edit: Apropos Sushikutter, wir haben auch noch einen Mitsubishi ASX, seit 2 Jahren ohne irgendein Problem, der Jeep hat da die Werkstatt schon öfter gesehen X(

      Und noch watt: Ein Freund von uns hat 50Jahre in Texas gelebt. Er fuhr dort zum Schluss einen Hyundai Sonata. Laut seiner Aussage steht Hyundai an Platz 1 der Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit und Jeep..................kein Kommentar.

      Santa Fe interessiert. Zur Zeit noch Jeep Grand Cherokee 3,0 aus 2016. Leistungsgesteigert auf 300PS. :auto:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rodolfo_Pohlini ()

    • @Rodolfo_Pohlini

      3500 Anhängelast beim Jeep, du hast recht, hab es korrigiert, danke.
      Lustiges Profilbild hast du da. Mach doch noch eine Signatur damit wir wissen mit wem wirs zu tun haben. Brauchst dich für den Jeep nicht zu schämen. Sind tolerante Leute hier :thumbup:
      Alleine deine Absicht zählt. Also bitte sei vernünftig, deinem jungen Alter entsprechend, und wechsle zu Qualität, Zuverlässigkeit und Freude am Fahren, also zum TM :thumbsup:
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000
    • @Leinadsch

      Recht ähnlich ist gut, der Jeep ist fast 30 cm breiter obwohl er nicht so aussieht und 10 cm höher. Alleine die riesigen Aussenspiegel, von denen ich in der Toskana kürzlich einen "verloren" habe, machen schon den Unterschied. Von den 300 kg Übergewicht im Vergleich zum TM will ich erst gar nicht reden. Echtholz ist halt schwer :P
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 4000