Dachzelt bei Panoramadach

  • Moin zusammen, meine Frau und ich spielen mit dem Gedanken, uns ein Dachzelt zuzulegen. Wir haben uns einen 2019er Santa Fe mit Panoramadach Anfang des Jahres gebraucht gekauft.

    Wir interessieren uns für ein Modell von Thule, da wir bereits über das benötigte Trägersystem verfügen und bisher nur gute Erfahrungen mit Thule-Produkten gemacht haben (Fahrradträger, Dachbox etc.).

    Die Konfiguration auf der Thule-Homepage hat uns bestätigt, dass unser Santa FE kompatibel ist (bzgl. Dachlast, Dachreling), es wird jedoch explizit darauf hingewiesen, dass man sich an den Fahrzeughersteller wenden muss, wenn das Auto ein Panoramadach hat. Da ich auf Nummer Sicher gehen möchte, habe ich dies auch gleich getan, in der Hoffnung eine brauchbare Antwort zu erhalten.


    Die Antwort war ein lapidares: "Haben wir nicht getestet, ist nicht von uns freigegeben." Nun ja, dass nicht jedes Anbau/-Zubehörteil mit jedem Auto getestet werden kann, ist mir schon klar. Aber es muss doch für einen Hersteller möglich sein, eine etwas qualifiziertere Antwort zu seinen Fahrzeugen zu geben. Er muss doch jedes Fahrzeug intensiv auf alle möglichen Belastungen getestet haben, speziell bei einem Panoramadach.

    Ich habe dann nochmal nachgehakt, habe aber die gleiche Antwort erhalten und durch die Blume wurde mir gesagt, dass ich Ruhe geben soll zu diesem Thema. Absolut enttäuschend.


    Nun meine Frage an die Community: Setzt hier jemand erfolgreich ein Dachzelt bei seinem/ihrem Santa Fe ein und würde mir seine/ihre Erfahrungen mitteilen?


    Die dynamische (während der Fahrt) Dachlast beim Santa Fe beträgt 100kg, dasselbe gilt auch für die Thuleträger. Laut Thule verdreifacht sich diese, wenn das Auto steht. Das ist die statische Dachlast.

    Das Dachzelt wiegt ca. 50kg, das Trägersystem ca. 7kg. Das macht ca. 57kg. Bleiben noch 243kg für uns. Das würde für uns reichen (sind etwas kräftiger gebaut). Wenn jedoch ein Panoramadach im Spiel ist, könnte sich das negativ (oder auch positiv?) darauf auswirken.


    Dazu wollte ich gerne eine Aussagen von Hyundai. Pustekuchen... :(


    Viele Grüße

    Didi

  • Jetzt hab ich ein Verständnis Problem, das Dachzelt inkl. der Konstruktion darunter liegt doch auf der Dachreling und nicht auf dem Dach, oder anders gefragt, das Glasdach selbst wird doch nicht belastet, oder?? Warum sollte das für das Glasdach eine Rolle spielen ?? Du hast doch dort keine mechanische Verformung im Dach. Sehe da kein Problem. Eventuell mal bei Thule nachfragen warum man sich im Falle Glasdach an den Hersteller wenden soll. Einerseits geben Sie das Fahrzeug frei, anderseits diese Empfehlung.

    Santa FE DM, Baujahr 2014, Premium, Schiebedach, weiss

  • Hi,


    also ich kann sagen: bei meinem DM ist ein Gordigear Dachzelt kein Problem. Das Dach hat keinen Schaden bekommen und geht noch komplett auf.


    Aber: das ist für andere natürlich keine Garantie, dennoch denke ich das sollte kein Problem sein mit Panoramadach.