OEM Navi gegen Android getauscht

  • Vorab:

    Das Radio habe ich selber gekauft und bezahlt, ich bekomme auch von „Aliexpress“ oder „Navirider“ oder sonstwem keinerlei „Goodies“ für diesen Bericht…


    Ich habe jetzt das Navi aus meinem Santa Fe durch ein Android-Gerät ersetzt.

    Einen Ersatz zu finden ist ja dank der Anzeigen der Klimaanlage nicht ganz so einfach.


    Entschieden habe ich mich für dieses Navirider Gerät, weil ich es optisch ansprechend finde und es CarPlay unterstützt. Gekauft habe ich es in der Ausführung „Best“, der Endpreis betrug inkl. Versand 499€.


    Zum Ausbau des Original- Radios muss man die Luftgitter heraushebeln, sind recht fest eingeclipst. Dann sieht man die vier Schrauben der Radio- Befestigung.

    Das Navirider wird nicht verschraubt sondern zusammen mit den Luftgittern eingeclipst.


    Das Gerät wurde mit Kabelsätzen für Facelift und Vor-Facelift ausgeliefert, eine Einbau- und Bedienungsanleitung lag nicht dabei,

    wohl aber ein WhatsApp- Kontakt (englischsprachig) für Problemlösungen. Hier bekommt man tatsächlich eine Antwort auf gestellte Fragen.

    Während der chinesischen Bürozeiten (ca. 9:00 - 13:00 Uhr deutsche Zeit) erhält man zeitnah eine Antwort.

    Über diesen Kontakt wurde ich auch nach der Bestellung angeschrieben für welches Auto genau ich das Gerät haben möchte, damit es konfiguriert werden kann.


    Dank der vorkonfektionierten Kabelsätze ist der Einbau auch durch Laien zu schaffen, einzig der Anschluß der Endstufe erfordert etwas Gehirnschmalz, hier muß AUX-In nach AUX-In verbunden werden, läßt sich aber über „Try and Error“ herausfinden.


    Die serienmäßige Rückfahrkamera funktioniert, ob das serienmäßige Mikrofon oder das ins Gerät integrierte Mikro verwendet wird kann ich nicht sagen, Telefonieren und Sprachbedienung klappen jedenfalls, ebenso die Lenkradbedienung außer der Sprachtaste. Im Lieferumfang ist noch ein externes Mikrofon, welches ich aber nicht angeschlossen habe.

    Ebenfalls im Lieferumfang ist eine Rückfahrkamera, auch diese habe ich nicht verwendet.


    Den FM- Empfang würde ich (im Gegensatz zu allen China- Radios, die ich bisher hatte) als gut bezeichnen, DAB+ (als Zusatzmodul) habe ich nicht bestellt, ist hier nicht überall empfangbar.


    CarPlay funktioniert, sowohl wireless als auch kabelgebunden. Es wird über die App „ZLink“ realisiert, hierzu gibt es bei Bedarf über WhatsApp ein Video.

    Ich hatte damit zunächst kleine Probleme, weil nicht erwähnt wird, dass das Radio dazu online sein muss. Wer, wie ich, sich seit Jahren in der Apple Welt bewegt, muss da erstmal gucken wo welche Einstellungen im Radio zu finden sind, hat aber letztlich auch geklappt.

    Problematisch war, das Ansagen von CarPlay die Radiosender stummgeschaltet haben statt den Ton zu überlagern und das Radio anschließend stumm blieb.

    Auch nach Anrufen blieb der Radioton weg, bis die Radio- App neu angewählt wurde.

    Sehr lästig wenn man den Geschwindigkeitswarner von TomTom nutzt, der ständig warnt 8)


    Hier kommt auch ein kleines Manko zum Tragen: Man sollte die Sprache erst nach erfolgter Konfiguration aller Punkte auf Deutsch umstellen, wenn überhaupt.

    Einige Menüpunkte sind so sinnentstellend übersetzt das die Konfiguration fast unmöglich wird. Ich habe dann irgendwann das Radio komplett resettet und von vorn angefangen. Jetzt habe ich die Menüsprache Englisch gelassen.

    Auf Anfrage habe ich den „Factory- Code“ erhalten.

    CarPlay funktioniert jetzt wie es soll, die Ansagen überlagern den Radioton und schalten ihn nicht aus.

    Das iPhone darf nicht über die im Hyundai eingebaute USB- Schnittstelle angeschlossen werden, sondern über den USB- Anschluss des Radios, alternativ wireless.


    Das Gerät hat einen SIM-Kartenslot und ist mit 2(!) LTE-Antennen ausgestattet, ich habe die Antennen unter das Armaturenbrett, links u. rechts vom Lautsprecher geklebt, Empfang ist gut.

    Derzeit steckt zum Testen die Simkarte aus meinem Camping- Router im Gerät. Ich habe als zusätzliche App „myTunerRadio“ installiert und höre Livestreams aus dem Netz.


    Die eingebauten Schnittstellen für USB und AUX funktionieren weiterhin. Das Kabel mit dem SIM- Card- Slot und ein weiteres USB- Kabel habe ich nach unten geführt. Hier befindet sich oberhalb der 12V Dosen eine Klappe.


    Die Klimaanlage funktioniert, allerdings kommt die Anzeige etwas verzögert. Wenn man einmal auf „Climate“ oder „Auto“ am Klima- Bedienteil drückt ist die Anzeige sofort da.


    Fazit: Das Radio macht einen wertigen Eindruck, der Bildschirm ist auch bei Sonneneinstrahlung noch ablesbar und das Ganze ist intuitiv bedienbar. Es zeigt, das -wenn man genügend Geld in die Hand nimmt- auch die Chinesen vernünftige Elektronik auf den Markt bringen können, wobei ja ein Langzeittest noch aussteht.

    Für mich ist es der ideale Ersatz für das in die Jahre gekommene OEM- Navi, gerade die Möglichkeit CarPlay nutzen zu können wertet den Santa Fe noch einmal auf.