erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • liebe santafe-gemeinde

      ich bin hier schon lange als passiver besucher unterwegs aber habe mich jetzt endlich doch angemeldet, da ich eine frage habe

      das betrifft nicht direkt den santafe, sondern das thema finnazierung. da ich allerdings finde, dass hier viele leute mit ordentlich erfahrungswerten sind, hoffe ich, dass ihr mir mir euren lebens-erfahrungen helfen könnt

      ich möchte bei eben diesem händler diesen kredit hier nehmen ich tu euch den link mit rein
      also, da ich den wagen hier nehme, kommt mir der kredit auch seriös usw. vor

      meine frage jetzt betrifft die restschuldversicherung
      was haltet ihr davon? Ich habe bisher noch nicht davon gehört und bin unsicher, ob ich sowas brauche

      hat jmd von euch das schonmal wirklich gebraucht? also nicht nur gebucht, sondern dann auch gebraucht?

      ich danke euch.

      ""
    • Moin Peter

      Also ohne dass ich den Kredit auf der Seite genau durchgesehen habe kann ich Dir aber zum Thema Restschuldversicherung nur sagen, dass das ein lukratives Nebengeschäft für den Vermittler ist. Wird es direkt im Autohaus angeboten, so erhöht der Händler damit seine Marge nicht unerheblich und macht so hintenrum das Auto für Dich nur teurer. Wenn ein günstiger Kredit im Autohaus angeboten wird, z.B. eine 0% Finanzierung, dann kann es günstig sein, wenn die Raten bezahlbar sind. Meistens ist dann aber eine Anzahlung fällig und es ist eine sog. Ballonfinanzierung die Schlussrate nach 4 -6 Jahren nicht aus den Augen verlieren. Ansonsten mal bei der Hausbank nachfragen und beim Händler als Barzahler auftreten. Kann sich auch lohnen.

      Meint der
      SantaClaus

      SantaFe DM 2,2 CRDI 4WD Premium BJ 2016, Sicherheits-Paket, Park-Paket, Sitz-Komfort-Paket, AHK, Red Merlot Mineraleffekt

    • Ganz ehrlich? Die wenigsten brauchen die Restschuldversicherung (egal ob Komplettpaket oder nur gegen Tod).
      Wie alt bist du und in welcher Branche arbeitest du aktuell? Das sind bei beiden größten Risikofaktoren.
      Grundsätzlich gilt: Sichere deine Arbeitskraft vernünftig ab. Der Rest wird dadurch gedeckt. Ich war damals blind und habe es, trotz guter Branche und jungen Jahren, auch abgeschlossen. Außer Lehrgeld hat es mir nichts gebracht. Im Gegenteil, es kostet halt, wie jede Versicherung.

      Letztlich musst du abschätzen, wie sehr du von: Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Tod bedroht bist. Weiter kommt es von der Höhe und der Laufzeit des Darlehens ab. Bei einem Haus bspw. würde ich zusehen dass es eine Lebensversicherung gibt, die den Ausfall durch Tod abdeckt. Bei einem Auto? Mittlerweile nicht mehr. Mit nicht einmal 30 Jahren und einem guten Einkommen benötige ich das nicht wirklich.

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Um auf das Thema Kredit/Darlehen generell zu sprechen zu kommen: Konsultiere ruhig Online-Makler wie FInanzcheck (bisher meine Favoriten, weil wirklich fähig) oder Smava (Obacht: Sehr viel Werbung im Nachgang, aber alles abbestellbar). Bei der Hausbank kann man sich ruhig ein Angebot machen lassen, häufig sind die aber noch teurer, als das Autohaus (und die haben auch nichts zu verschenken).

      Slovakischer Premium Santa Fe - 2.2 CRDI Allrad 200PS mit allem was geht, schwarz wie die Nacht. EZ Slowakei: 11/2016, EZ Deutschland: 11/2017

    • Geht die Restschuldversicherung mit einem niedrigeren Prozentsatz des Darlehens einher? Dann schließe sie ab!

      Kündige Sie nach ein paar Wochen, der Rest inkl dem niedrigeren Prozentsatz bleibt erhalten. Beachte aber Vorfälligkeitsentschädigungs-Klauseln (Vergleiche Prozentersparnis auf Darlehensdauer vs. Vorfälligkeits- Entschädigungssumme)

      Falls es ohnehin keinen Prozentunterschied macht = gleich ablehnen. Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem sie gebraucht wurde. Es kommt da natürlich auf deinen ganzen Background an

      - Arbeitsplatz langfristig sicher?
      - Notfalls familiäre Unterstützung?
      - weitere Verpflichtungen/ Darlehen?

      usw....

      Einst: SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer. Aktuell: Fremdfabrikat

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von willi ()

    • Kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Stand vor ein paar Tagen vor einer ähnlichen Entscheidung und habe mich aufgrund der vorgebrachten Argumente (Arbeitsplatzsituation, persönliche Lebensumstände, Alter etc.) dagegen entschieden - zumal auch kein Vorteil beim angebotenen Zinssatz. Die 2.500 Euro habe ich mir dann doch lieber gespart :) Am Ende wurde es dann ein Darlehen übers Internet (Finanzcheck, DSL CarKredit).

      Freue mich nun auf das neue "Familienmitglied" und kann die nächsten 2 Wochen kaum abwarten!!!

      Bestellt: Santa Fe SEVEN (4WD) Premium, 2,2 CRDI, PhantomBlack