Dieselskandal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thosch schrieb:

      Steven schrieb:

      ...Dieses Forum macht so Spaß, weil wir eben nur über den SF reden.....
      Genau ... Scheuklappen und Tunnelblick könnten helfen das Leben schön und "spaßig" zu halten ... :thumbsup:
      Wenn es hier nicht "politisch" werden soll warum wurde dieser Thread dann überhaupt eröffnet ?!? :?: Dieser "Dieselskandal" IST politisch !! :!:
      sorry, habe aus Versehen „Gefällt mir“ gedrückt. Gefällt mir nicht......

      Wenn Du das als Scheuklappen bezeichnen magst, dass ich neben all den Orten und Schauplätzen des Elends und Ungerechtigkeiten hier einfach nur Spaß haben und über den Santa reden möchte, dann kannst Du das gerne so halten. Kann ich mit leben....

      Und ja, natürlich ist der Dieselskandal politisch, aber hat ja nun doch schon noch auch mit dem Santa zu tun und deswegen wurde der Thread aufgemacht.
      Hier driftete es aber in ne Klimadiskussion mit entsprechenden Äußerungen etc. zum User ab.....
      ""

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Steven ()

    • Steven schrieb:

      Und ja, natürlich ist der Dieselskandal politisch, aber hat ja nun doch schon noch auch mit dem Santa zu tun und deswegen wurde der Thread aufgemacht.
      Hier driftete es aber in ne Klimadiskussion mit entsprechenden Äußerungen etc. zum User ab.....

      Wieso abdriften? Leute, seid doch nicht so empfindlich.

      Wenn es um den Dieselskandal geht, dann kommt man zwangsläufig zum Umweltschutz (man bekommt ja nicht umsonst eine „Umweltprämie“), und wenn man zum Umweltschutz kommt, dann kommen wir zwangsläufig zur Politik. Und ich wollte doch nur andeuten, dass wir verar***t werden. Ist das so schlimm? Schließlich betrifft das auch den Santa bzw. uns.

      Ganz schlimm, was die deutschen Autobauer ertragen müssen. Dann noch von einem Land, welches nach China die zweitgrößte Drecksschleuder ist, was den CO2 betrifft; nämlich USA. Hier macht sich der Bock zum Gärtner. Während Deutschland in den letzten Jahren den CO2-Ausstoß reduziert hat, ist der Ausstoß von den USA immer größer geworden.

      Ich will ja das nicht Getrickse mit der Abschaltautomatik verteidigen, aber das war doch lange bekannt. Und wo wird nicht manipuliert? Man findet nur dort etwas, wo man etwas bekämpfen möchte …

      Dirk Müller hat es auf den Punkt gebracht:



      Und pünktlich zum Wochenstart, kommt wieder die Panikmache von der globalen Erwärmung. "Wir müssen noch mehr handeln", so der Klimarat. Am besten, wir hören auch auf zu atmen, denn dabei wird auch CO2 ausgestoßen – aber lassen wir das ...

      Hyundai Santa Fe blue 2.2 CRDI 4WD Automatik Premium, in Black Phantom, Vollaustattung, Km-Stand 33000.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Ali ()

    • Wer sich etwas intensiver mit dem Klimawandel befassen möchte, hier bitte sehr .

      Da steht dann z.B. auch:
      ".......Insgesamt wurde die Erde nach dem Ende der Eiszeit vor 280 Millionen Jahre stetig wärmer, in der Kreidezeit vor 140 bis 65 Millionen Jahren war das Erdklima tropisch warm......"

      Und da gab es noch keine Politik, keine Dampfloks und -Schiffe, keine Kohlekraftwerke, keine bösen Dieselautos usw. Nur ein paar furzende Dinosaurier. Noch nicht einmal ein Feuer und Rauch produzierender Homo erectus beeinflusste das Klima.

      Umgekehrt gibt es heute sicher Faktoren die eine Erwärmung begünstigen. Wer denkt heute noch an das Grosse Waldsterben in den 80ern? Damals ein echtes Panik Thema. Und heute? Auch der Jetstream beeinflusst das Klima, ändert sich aber wohl nicht wegen ein paar Schummeldieselfahrzeugen in Europa. Wer genau liest und vor allem, wer verschiedene Quellen konsultiert, der dürfte da durchaus auch so seine Zweifel an der Ursache der Erderwärmung bekommen.

      Ich persönlich befinde mich noch im Stadium der Wahrheitsfindung ^^

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • xantia schrieb:

      Wer denkt heute noch an das Grosse Waldsterben in den 80ern? Damals ein echtes Panik Thema.
      Da hast du ein gutes Beispiel gebracht. Damals hieß es, wenn wir so weitermachen, werden die Wälder sterben. Und was ist passiert? Heute spricht kein Mensch mehr davon. Und auch die Medien schweigen darüber, wo sie doch damals so viel Panik verbreitet haben. Viele der jüngeren Generation haben sogar noch nie etwas von einem Baumsterben gehört.

      Hyundai Santa Fe blue 2.2 CRDI 4WD Automatik Premium, in Black Phantom, Vollaustattung, Km-Stand 33000.

    • Passt doch in die heutige Zeit, dein Artikel von 1984. Der Jammerpfad führt halt heute nur nicht mehr durch den Wald, dafür durch die Stadt :D
      Auf die aktuelle Zeit angewandt würde dann einer der Sätze im Spiegel Artikel in ein paar Jahren vielleicht so geschrieben: ....."so bleibt den meisten (Franzosen) Deutschen völlig unverständlich wie sich Bürgerinitiativen, Politiker oder gar ganze Parteien zum Schutz von (Bäumen) Dieselmotoren mobilisieren können....." .

      Und alle die hier völlig humorbefreit mitlesen sei gesagt: Sogar der Steven meinte kürzlich er müsse jetzt dann wirklich lachen. ;) Und das wär dann wohl auch das einzige was wir tun können ohne uns aufzuregen.
      Der Dieselskandal ist eigentlich ein Skandal des Umgangs mit diesem Thema. In der Politik, in der Wirtschaft, in der Bevölkerung.
      Unser erstes Sonntagsfahrverbot in der Schweiz wurde knallhart umgesetzt. Die Polizisten waren selten so beschäftigt wie damals. Und warum? Wegen einem "Ölschock". Demzufolge wäre ein Schock vielleicht wieder mal angesagt. Ganz herrlich finde ich den Schlusssatz im Artikel:


      "Suche nach Alternativen
      Der Erdölschock blieb nicht folgenlos. Die Industriestaaten schauten sich nach Alternativen um. Die Exploration in der Nordsee wurde vorangetrieben. Neue Erdölfelder, wie beispielsweise in Norwegen, wurden erschlossen. Erneuerbare Energieträger, wie Biomasse, Wind oder Sonnen rückten verstärkt in den Fokus." :)

      Jaja, sie rückten vor 40 Jahren in den Fokus und man hat sie heute noch nicht ganz aus den Augen verloren, Schrei vor Lach :respekt:


      Ja Leute, damals war die Bevölkerung noch lern- und die Regierung handlungsfähig :thumbsup:

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • Ich habe bereits vor einiger Zeit beschlossen, das Thema, bzw. die Schlagzeilen dazu VOLLSTÄNDIG zu ignorieren, frei nach Götz von Berlichingen.

      Mein A5 ist Euro5
      Mein SF ist Euro 6

      Beide fahre ich und freu mich darüber. Mich bringt keiner zur Hals über Kopf Geldvernichtung durch herschenken perfekter Autos

      SF DM 08/2017, 2.2 Liter, Premium, Phantomschwarz, 7-Sitzer

    • Ist wie am Arbeitsplatz und überall, Hauptsache man hat einen Sündenbock den man präsentieren kann.
      Die gute alte Eisenbahn trägt, ebenso wie Schiffe, eine nicht unerhebliche Verantwortung. Und wenn man schon auf die Autos zielt sollte man den Reifen- und Bremsen Abrieb doch gleich auch noch mit einbeziehen. Aber auch bei Tesla & Co.

      Man kann immer eine passende Studie bringen. Wichtig ist wohin die Aufmerksamkeit der Bevölkerung gelenkt wird und wie die Politik lenkt. Da ist Deutschland (bitte nicht persönlich nehmen) halt schon in einer, äh sagen wir mal sich selbst aufgeregter resp. auferlegter Vorbildfunktion unterworfen.

      Ich persönlich bin ja auch für ignorieren wo es geht, sich keine Panik aufschwatzen lassen und schon gar nicht ein neues Auto kaufen wegen dem politischen Druck oder wegen irgendwelchen Um- und Eintauschprämien.
      Wenn kaufen, dann aus Überzeugung, Langeweile, Freude am Neuen, weil die Frau Ja sagt oder wegen diesem Forum ^^

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • Und nun auch Opel , mal sehen ob das dem PSA Konzern auch schadet. Der ist zwar mit seinen vielen kleinen Downsizing- und Benzinmotörchen recht gut aufgestellt ?(
      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000


    • Ab 1:20 min die aktuelle Situation zur Dieselprämie sau gut erklärt

      Alltagsauto: 2017 Grand Santa Fe (7-Sitzer), Tan Brown, Leder schwarz, Premium, AWD, Technik- & Sicherheitspaket, Panoramadach <3

      Spaßauto:
      TT 8J 3.2 Kompressor, Roadster, S-Tronic, F-Town-AGA, 380mm Ceramic-Bremse, 20"-Schmiederad, RS-Optik, viel PS und Sound... :evil:

    • Na also geht doch, wenn sogar Umweltschützer den Diesel wieder empfehlen ist ein baldiges Ende der Unsicherheit vielleicht absehbar....

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • jetzt kommt Hyundai mit dem "Green Deal" aber warum gilt der nicht für Elektro, Hybrid Fahrzeuge, nicht gerade sehr "grün" und die max 10 tsd Euro nur für den i40 Kombi ???
      Liebe Hyundai Mitarbeiter und Mitleser, da müßt ihr aber noch einmal dran arbeiten......

      1
      Die maximale Green Deal-Prämie von bis zu 10.000 EUR bezieht sich auf die
      unverbindliche Preisempfehlung der Hyundai Motor Deutschland GmbH beim
      Kauf eines Hyundai i40 Kombi.

      2
      Die Green Deal-Prämie ist unter folgenden Voraussetzungen erhältlich:
      Kauf eines Hyundai Neufahrzeugs bei einem autorisierten Hyundai
      Vertragshändler, Inzahlunggabe Ihres alten Diesel-Fahrzeugs mit
      Abgasnorm EURO 1-5 egal welcher Marke. Das Diesel-Altfahrzeug muss seit
      mindestens sechs aufeinanderfolgenden Monaten auf den Käufer des
      Neufahrzeugs zugelassen sein. Die Green Deal-Prämie gilt nicht beim Kauf
      der Modelle IONIQ Elektro und IONIQ Plug-In Hybrid, KONA EV, NEXO sowie
      Santa Fe

    • Der i40 Kombi ist halt kein Selbstläufer. Da hilft sich Hyundai selber ein wenig. Mein Verkäufer sagte mir, dass z.B. eine Allradvariante den Konkurrenten hier im Ländle, wie z.B. dem Bauern Subaru, etwas entgegensetzen könnte. Und bei den sauteuren (Entwicklungskosten?) Elektro etc. umweltpolitisch korrekter Hyundais will man jetzt halt auch etwas Gewinn abschöpfen. Und der Santa Fe findet auch so seine Käufer....hoffentlich. Weil das Design ist halt schon......nunja......sehr mutig ;)

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • Betroffene VW fahrer dürfen hoffen. Was in den USA möglich ist schafft man in Deutschland nun offenbar endlich auch. Und das ist sogar in der Schweiz ein THEMA

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000