Dieselskandal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Die große Schwierigkeit besteht momentan darin, dass noch nicht absehbar ist, in welche Richtung die Richtlinien für Dieselfahrzeuge letztlich im Detail gehen werden. Sobald verbindliche Regelungen in Kraft treten werden"

      was ein dämliches Geschwafel. Die Richtlinien sind doch eindeutig mit der Euro6 Norm beschrieben. Was ist denn da unklar???
      Hätten sie diese eingehalten wäre gar nix unklar und man könnte sich beruhigt zurücklehnen......

      Damit hat Hyundai ja zugegeben, dass Ihre Autos die Grenzwerte auch nicht erfüllen.

      Ansonsten hätte ja ein einfacher Satz gereicht, dass alle Hyundai die gestzlichen Vorschriften und Grenzwerte natürlich einhalten und Hyundai als ach so toller Vorreiter beim Umweltschutz natürlich nicht schummelt.

      ""

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steven ()

    • Steven schrieb:

      "Die große Schwierigkeit besteht momentan darin, dass noch nicht absehbar ist, in welche Richtung die Richtlinien für Dieselfahrzeuge letztlich im Detail gehen werden. Sobald verbindliche Regelungen in Kraft treten werden"
      Die wollen erst mal abwarten was ausgehandelt wird damit sie nicht "aus Versehen" zu viel Geld in die Hand nehmen und investieren und dann zu weit übers "Grenzwert-Ziel" hinausschießen.

      Das heißt auch das die Autoindustrie (im weiteren AI), hier besonders die deutschen Hersteller, erst mal "verhandeln" müssen, bzw. der Politik/Regierung solange mit Arbeitskräfte- und Standortabbau drohen wird bis die IHRE Forderungen/Zugeständnisse erfüllt bekommt. Die wollen nur Technologien verbauen die gerade so über die Vorgaben und Grenzwerte reichen. Wer was besseres/sauberes will muss/wird ordentl. dafür zahlen müssen. Wird also alles auf den Käufer abgewälzt. Den ihre Versäumnisse und der Renditenwahn zahlen wir. Dabei hat sich der VW-Vorstand schon in der Krise noch Gehalts- und Bonuszahlungen von knapp 60.000.000 € "gegönnt" !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Die Technologien (AdBlue, KAT-Vorheizung u.a.ä.) und die dafür notwendige Teile sind entwickelt und funktionieren dummerweise auch noch ! Nur will sich die AI nicht von diesen Drittfirmen die Marge versauen lassen.

      Im Übrigen beseitigt das Softwareupdate nur die Betrugssoftware ! Sauberer, bzw. Grenzwert-gerecht werden die Autos dadurch nicht !! Was für ein Hohn der da aus dem "Diesel-Gipfel" heraussprudelt !! Der Verkehrsminister macht die Umweltministerin entscheidungs- und mitsprachemäßig mundtot. Als Käufer wird man hier vollstens abgezogen, hingehalten und verarscht !!

      Egal wie das hier ausgeht, verabschiedet euch von dem Gedanken das ihr beim Verkaufen eurer Autos jetzt UND in Zukunft noch gutes Geld bekommt. Und falls die Händler irwas in Bezug auf die Diesel (Rücknahmebonus, Umrüstung, Nachlässe) mittragen müssen werden die auf die Kunden abgewälzt. Wenns Nachlässe vom Hersteller gibt werden die Händler ihre Nachlässe in der Tasche lassen und nur die anderen weiter geben.
      Und wieder wird der Käufer "großflächig" abgezogen !!

      "SCHÖNEN DANK" DAFÜR !!!!!!!!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Thosch ()

    • Stimme dir in allem zu Thosch. Aber was soll man da auch erwarten. Da sitzen die mächtigsten Wirtschaftsbosse in einer Reihe und grinsen. Die haben ihr ganzes Leben nur betrogen und beschissen. Und denen Gegenüber so Hänschenkleins wie Dobrindt und Gemüselieschen wie unsere Umweltministerin. Angela wars ja nicht wichtig genug teilzunehmen.......
      Was soll da wohl rauskommen????
      Am meisten stört mich, dass von Strafen fürnachgewiesenen Betrug gar nicht mehr gesprochen wird und die Hersteller ja fast als Samariter für die kostenlose Nachverschlimmerung dargestellt werden.
      Die Bösen sind ja nun auf einmal die ausländischen Hersteller, weil die ja bisher nix zugesagt haben......

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

    • Ich fuhr viele Jahre französische Autos mit 3.0 V6 Benziner. Energieeffizienzklasse G :D . War meine schönste Autozeit.
      Egal wie die Bosse über unser Autoschicksal entscheiden, die Wirtschaft braucht Mobilität.
      Mangels Alternativen wird der Verbrenner nicht so schnell verschwinden. Aber die Mobilität wird definitiv eingeschränkt und teurer werden.
      Carpe diem :thumbsup:

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • Steven schrieb:

      .... Angela wars ja nicht wichtig genug teilzunehmen.......
      Das würde sie ja in Verbindung mit dem Diesel-Skandal bringen und der würde ihrem Wahlkampf ganz sicher schaden !!! Feige Politiker die nur an sich, ihre Brieftaschen und ihre an den Stühlen klebenden Är..he denken, damit die dann recht zeitig und mit dicker Rente in den Ruhestand gehen können !!! Andere die ihr Leben lang geschufftet haben müssen am Tag mit 8 oder weniger € auskommen !!
      Alle in einen Sack und drauf hauen, triffste immer den richtigen.

      Mich ärgerts so richtig das zum Einen die mit ihrem Betrug und Abzockerei ohne eine Strafe davon kommen werden. Nich wie in USA ... wo Strafe und Rückkauf/Entschädigung fällig wird. Hier wirst du noch zur Kasse gebeten wenn du was sauberes, oder auch nur den Angaben entspr. haben willst !! Und die Vorstände füllen sich ihren Wanst bis zum Platzen !!! Die kommen vor Lachen nicht mehr in den Schlaf so wie die alles im Griff haben !!!
      Zum Anderen hast du als Betroffener einen Wert- und Wiederverkaufsverlust der dir auch nicht ersetzt wird. Der wird dir später nochmals vom Händler unter die Nase gerieben damit der seine Marge erhöhen/halten kann. Ich höre die jetzt schon alle heulen ... und die Preise sind und gehen noch weiter in den Keller !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thosch ()

    • Ich kenne ein paar Händler persönlich. Vielleicht sollte man es auch einmal von DIESER Seite sehen?

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000
    • Ich hatte vor drei Wochen eine Antwort vom Teamleiter Kundenservice bekommen das ein Software Update für die Euro 5 Version auf Euro 6 nicht möglich ist. Jetzt bin ich mit meinem Händler so verblieben das er sich meldet wenn es interessante Inzahlungsangebote von Hyundai (Umweltprämie) beim Neuwagenkauf gibt, die dicken Euro 5 Diesel stehen überall wie blei, das gab gerade einen erdrutschartigen Wertverlust für die ersten Santas DM, wenn die blaue Plakette kommt trifft es auch die Euro 6 Santas. Ich würde jetzt neu einen Benziner oder Hybrid Tuscon nehmen, den es aber so noch nicht gibt, auch der kleinere, neue Kuno gefällt meiner Frau sehr gut.

    • tja, das Problem ist nur, dass wenn jetzt keiner mehr Diesel kauft, oder auf Benziner umrüstet, die Umweltziele 2021 bezüglich CO2 nie und nimmer erfüllt werden können.. Nur aus dem Grund wurden doch die Diesel so gepusht. Das ist ja das Perverse. Die Diesel werden gebraucht, um die CO2 Ausstösse überhaupt hinzukriegen. Von NOx sprach man ja nie.....

      Das bedeutet in der Logik, dass dann definitiv die Benziner genauso am Arsch sind. Momentan freuen die sich ja nen zweites Lo.. in den Hintern. Das Lachen wird gaaanz schnell vergehen, denn sie werden die Nächsten sein, deren Ausstösse auf die Goldwaage kommen. Und man weiss ja jetzt schon offiziell, dass auch bei den Benzinern massivst betrogen und getrickst wird......

      Santa Fe Premium BJ 2016 2.2 4WD Automatik Phantom Black Komplettausstattung

    • Warum regt man sich eigentlich so auf? Abwarten, Diesel fahren und weiter abwarten. Keine Suppe wird so heiss gegessen wie sie gekocht wird. Auch, wenn wir 100 verschiedene Plaketten in vielen bunten Farben angeboten bekommen. Und wenn die Politik mal wirklich schnell etwas durchziehen will, muss die Machbarkeit in der realen Welt erst mal gegeben sein. Ohne Mobilität keine funktionierende Wirtschaft. Das gilt zum Glück für alle, nicht nur für uns Käufer.
      Tatsächlich überlege ich mir vielleicht beim nächsten....äh übernächsten Kauf ( ;) ) auch, einen Benziner dem Diesel vorzuziehen. Aber ich lasse mich nicht verrückt machen. Wenn wir Kunden nicht mehr kaufen werden die Preise für Neuwagen sinken und diejenigen für unseren Eintauschwagen steigen.

      Oder Trump und Kim sind schneller und wir werden bald atomar (an) getrieben.... ;)

      Hyundai Santa Fe TM Vertex (Premium) SEVEN 2.2 D 4WD mit 5 Rädern inkl. Reserve, 7 Sitze (also 5 zu viel ;) ), Innenfarbe: Leder Schwarz, Aussenfarbe: "Wild Explorer", Erstzulassung 08.2018, übernommen am 13.10.18 mit 640 km Laufleistung / Aktueller km Stand: 3000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xantia ()

    • @xantia...Steven

      Eben...bin ganz eurer Meinung. Und wenn sie bei uns in München für Diesel dicht machen, dann geht's halt
      in die umliegenden Städte wie Rosenheim oder Innsbruck zum Einkauf. Ganz nach dem Motto:
      Des Einen Tod...des Andern Brot!...Oder glauben die Politiker, daß sich jeder Familienvater wegen derer
      "Faxen" alle zwei Jahre ein neues Auto kaufen kann¿!?!? Ich mache mir deshalb keinen Kopf und fahre
      meinen Santa Euro5 erstmal getrost weiter. Egal ob er aufgerüstet wird oder nicht! :thumbup:

      MAXL

      Santa Fe DM Premium 2,2 CRDi Bj. 2015, 5 Sitzer Technik Paket AT AHK "Volle Hütte" außer Panoramadach

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maxl ()